740 Jahre Kloster Chorin - 50 Jahre Choriner Musiksommer

Die Prägung erfolgte per Spindelpresse. Eine weitere Prägung mit selbigem Motiv folgt nur noch zum „Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2013 ebenfalls im Kloster Chorin.

2013 ist das Kloster Chorin Schauplatz zweier großer Jubiläen. Anlässlich dieser Jubiläen erscheint der Sonderbarni Kloster Chorin 2013. Ab 1273 als einzigartiges Bauwerk der norddeutschen Backsteingotik erbaut, feiert das ehemalige Zisterzienserkloster sein 740-jähriges Bestehen am heutigen Standort.

Deutlich jünger als das Kloster selbst, aber vielen Besuchern bekannt ist sein alljährlicher Gast, der Choriner Musiksommer e.V.. Die über die Grenzen Brandenburgs hinaus berühmte Konzertreihe begeht in diesem Jahr die 50. Saison und sichert sich damit einen besonderen Platz in der Geschichte der säkularen Nachnutzung des Klosters Chorin.

Am 23. Mai 1964 fand das erste Konzert der Reihe statt. „Es ist die ganz besondere Atmosphäre“, die ihn zum meist besuchten Musikfestival Brandenburgs macht, wusste Professor Gunther Wolff, Initiator und bis zu seinem Tode im Februar 2013 künstlerischer Leiter des Choriner Musiksommers. Der „Konzertsaal“, bestehend aus dem überdachten Kirchenschiff und den offenen Plätzen im Innenhof der Klosteranlage, bietet seitdem Raum und Freiraum für Musikexperten und Musikliebhaber. Jährlich nehmen rund 1/3
unserer Gäste ein Konzert zum Anlass das Kloster Chorin zu besuchen. Es sind die Pilger  von heute, die die mittelalterlichen
Gäste zu ersetzen scheinen.

Als die 1258 begonnene Klosteranlage in Mariensee auf dem Parsteinwerder 1273 nach Chorin verlegt wurde, planten die Markgrafen
von Brandenburg, die Askanier, in Chorin ein Haus- und Begräbniskloster zu errichten. Daher entsprach das Zisterzienserkloster
architektonisch ihren repräsentativen Ansprüchen. Zentrale Bestandteile des Alltags der Mönche waren die Chorgebete und die Messfeiern. Die mit filigranem Bauschmuck verzierte hohe gotische Backsteinkirche wirkt auch heute in ihrer Nutzung als Konzertsaal entsprechend feierlich und trägt somit zum großen Erfolg der Konzertreihe bei.


Die Abbildung zeigt (von links nach rechts) das Ambiente während eines Konzertes, den Dresdner Kreuzchor (am 10.7.2011) und den Besucherandrang zum Choriner Musiksommer.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok