99 Jahre Rathaus Eberswalde


Die Charlottenburger Architekten Ferdinand Köhler und Paul Kranz entwarfen nach einer Ausschreibung dieses schöne Gebäude, welches 1905 eingeweiht wurde. Urkundlich wird ein Rathaus aber bereits im späten 13. Jahrhundert erwähnt und hielt bis ins Jahr 1693. Ein neues einfaches zweistöckiges Fachwerkgebäude wurde an dessen Stelle gebaut. Dieses verfiel Mitte des 19. Jahrhunderts. Aus Geldmangel wurde erst 1902 mit dem neuen Bau begonnen. Heute zählt das Rathaus zu den schönsten Dominanzen in der Altstadt Eberswaldes. Die aufwendige künstlerische Ausgestaltung und Architektur bezeugt die prosperierenden wirtschaftlichen Verhältnissen in der Stadt und dem daraus erwachsenen neuen Selbstbewusstsein der Bürgerschaft zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Weiterhin verweist es auf die frühere Bedeutung Eberswaldes als Handels- und Handwerkerstadt. Die bevorzugte Renaissance-Rezeption im Rathausbau des späten Historismus ist auch hier wiederzufinden.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok