Bethel-Kapelle

... 1914-2009

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde gibt es seit 1879 in Eberswalde. Auch trotz ihrer langen Geschichte ist die Baptistengemeinde immer noch der Missions- und Bibelbewegung verschrieben. Die Mitglieder versammeln sich in dem 1914 unter Architekt Sievers und Baumeister Jonas errichteten Gemeindehaus. Damals war es üblich alle Versammlungshäuser Kapellen zu nennen. Einige von ihnen konnten sich sogar zu stattlichen Kirchen entwickeln, diese trifft man aber eher im Westen Deutschlands an. Dieses Gotteshaus wurde jedoch wie viele andere im Krieg stark beschädigt. Durch viel Unterstützung konnte aber sogar 1953 bereits mit Erweiterungen begonnen werden. Mitte der 90’er wurde eine aufwendige Instandsetzung der Fassade und Giebel durchgeführt und seit der Innenrenovierung 2002 ist dieser Bau wieder zu bewundern und besichtigen. Ein besonderer Hingucker ist dabei der in zwei Sälen nach vorn schräg abfallen Boden, wodurch eine besonders schöne Raumwirkung erzielt wird. So ist beispielsweise ist der Altar erhöht.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok