DB-Werk 1878-2008

Das Werk in Eberswalde gehört zu einem von 13 Werkstätten, die der Deutschen Bahn AG insbesondere zur Instandhaltung von Güterwagen dienen. Mit ungefähr 450 Mitarbeitern zählt es somit zu einem der größten Arbeitgeber der Region. Bereits am 7. Januar 1878 erfolgte die Eröffnung als „Reparaturwerkstatt der Berlin-Stettiner Eisenbahn“. Dabei wurden genau 150 Mitarbeiter beschäftigt. Der Plan zum Bau entstand schon 2 Jahre zuvor, da Eberswalde und Finow sich insbesondere im 19. Jahrhundert eines starken Wirtschaftsaufschwunges erfreuen konnten. Auch die eröffnete Bahnstrecke zwischen Berlin und Stettin und einer Haltestelle in Eberswalde verhalf Eberswalde zu einem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt zu werden.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok