Deutsches Entomologisches Institut in Eberswalde...

... 1964-2004

Die Geschichte des Deutschen Entomologischen Instituts ist eng mit der Geschichte der Bibliothek verbunden. Und sie beginnt nicht erst mit der Gründung des Deutschen Entomologischen Nationalmuseums, sondern fast vierzig Jahre vorher. Gustav Kraatz, ein 18jähriger Primaner erwarb 1849 einige entomologische Werk aus einem Nachlass. Daraufhin befasst er sich fast sein gesamtes Leben mit der Sammlung entomologischer Werke. Er bereist mehrere Länder und kauft ab 1865 sogar ganze Bibliotheken auf. Erst 1905 kann er mit der Aufstellung einer Bibliothek und einer Katalogisierung der Bestände beginnen. Nach seinem Tod im Jahr 1909 übernimmt Mediziner und Entomologe Dr. Walter Horn die Leitung des Museums.1920 wird dieses zum Deutsches Entomologisches Institut umbenannt und bereits in den dreißiger Jahren galt die Bibliothek als die größte ihrer Art in ganz Europa.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok