Naturpark Barnim, Nonnenfließ

...Fachwerkkirche Tuchen

Die Tuchener Kirche war ursprünglich eine Feldsteinkirche und wurde wahrscheinlich um 1232 zur Zeit der Ortsgründung errichtet. Leider hat sie in die geschichtlichen Wirren nicht überstanden. Nach den Verwüstungen des 30jährigen Krieges (1618 - 1648) befand sich das Bauwerk in einem trostlosen Zustand. Mit einem finanziellen Zuschuss seitens des Königs von Preußen und mit Spenden der Dorfbewohner begann man erst 1711 mit dem Aufbau des Kirchenschiffs auf den noch vorhandenen Fundamenten der Feldsteinkirche. Der Turm wurde 1718 vollendet. Der neue Fachwerksakralbau war für die Region sehr selten. Die ständige Werterhaltung, die nötig gewesen wäre, wurde vernachlässigt. Trotz einer im Jahre 1856 erfolgten Instandsetzung verfiel das Bauwerk immer mehr und wurde im Laufe des Jahres 1973 wegen Baufälligkeit geschlossen. 1990 brachte heftiger Wind das Kirchschiff zum Einstürzen, woraufhin es abgerissen wurde. Bereits 1991 konnte mit der Rekonstruktion begonnen werden, sodass seit dem Richtfest 1994 in Tuchen wieder eine einmalige Fachwerkkirche besichtigt werden kann.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok