Oder-Havel-Kanal Eberswalde

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erreichte der Finowkanal seine Transportgrenze, obwohl alle Schleusen mit zwei Schleusenkammern ausgestattet waren und rund um die Uhr geschleust wurde. 1906 beispielsweise wurden 2,7 Millionen Tonnen auf ihm transportiert, wobei ein Kahn nur ungefähr 240t fasst. Bereits 1905 wurde deswegen mit dem Bau des Oder-Havel, damals Hohenzollernkanals begonnen. Am 17.Juni 1914 wurde er in Anwesenheit des deutschen Kaisers eröffnet. Inzwischen ist auch der Oder-Havel-Kanal an seine Grenzen angestoßen, obwohl die ursprüngliche immense Bedeutung für Berlin etwas abgenommen hat. So werden vielerorts Verbreitungen vorgenommen und auch ein neues noch größeres Schiffshebewerk wird gebaut, welches im Jahr 2013 eröffnen soll. Aber nicht nur für die industrielle Nutzung auch für Freizeitaktivitäten bietet der Kanal vielfältige Möglichkeiten. Denn schließlich führt er durch dichte Wälder und sanfte Landschaften und bietet damit Wasserwanderern sowie Radfahrern und Spaziergänger viel Raum zum Entspannen, Durchatmen und auch Staunen.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok