Plastik "Pantherjagd"

... am Standesamt Eberswalde

Diese detailreich gearbeitete Plastik befindet sich in der Brunnenstraße an der Märchenvilla, dem heutigen Standesamt. Es handelt sich hierbei um eine Zinkgussnachbildung der um 1840 von August Ziß erschaffenen Skulputr vor dem Alten Museum in Berlin. Sie steht zusammen mit anderen Plastiken wie der „Luchsjagd“, einer Neptunskulptur und auch einer kleinen Grotte in der Parkanlage der Villa und bildet ein harmonisches Ensemble, welches zu Spaziergängen einlädt. Das Villa und das Grundstück selbst war ab 1771 Standort einer Kammfabrik und wurde 1826 vom Restaurateur Johann Friedrich Willhelm Dictus erworben. Er formte eine um den Mühlenteich die Parklandschaft im romantischen Stil. Diese wurde schnell zum Anziehungspunkt für Gäste des benachbarten Gesundbrunnens. Die heutige Villa wird jedoch von der Aufstockung und Umgestaltung von 1878 geprägt. Bei dem es sich um einen stattlichen zweigeschossigen Bau mit klassizistischer Fassade handelt, der die Entwicklung aus dem Bade- und Ausflugsbetrieb entstandenen repräsentativen Landhausarchitektur hervorragend bezeugt.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok