Treidelweg am Finowkanal

...im Mittelalter

Vor 400 Jahren von 1605 bis 1620 wurde der erste deutsche Kanal, der Finowkanal errichtet. Er wurde jedoch im Dreißigjährigen Krieg wie vieles andere auch stark beschädigt. 1746 wurde erneut unter dem preußischen König Friedrich II mit dem Wiederaufbau. Die Kreisstadt Eberswalde ist mit 6 historischen Schleusen am 15 km langen Teilabschnitt des Finowkanals im Stadtgebiet die schleusenreichste Stadt des Landes Brandenburg. Das Wort „Treidelweg“ kommt von der ursprünglichen Fortbewegung der Schiffe. Im Mittelalter wurden dazu Wege neben den Flüssen oder Kanälen eingerichtet, von wo aus die Schiffe von Pferden gezogen worden sind. 1998 wurden diese Wege neben dem Finowkanal ausgebaut und dienen nun der Naherholung von Spaziergängern, Radfahrern und Skatern.

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok